Distance Learning

Es geht die Angst um, durch die Umstellung auf Distance Learning den Anschluss zu verlieren und den Anforderungen der Prüfungen nicht genügen zu können. Besonders bei den Abschlussklassen ist die Frustration groß. Im Oktober hatten diese Maßnahmen im schulischen Bereich einige Schülerinnen und Schüler zu Demonstrationen veranlasst.

19. Oktober 2020

Forderung nach mehr Digitalisierung 

„Das Wichtigste für uns ist natürlich, dass auf die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler, sowie der Lehrkräfte geachtet wird. Dennoch müssen entsprechende Maßnahmen gesetzt werden, um ein funktionierendes und vor allem effektives System des Distance-Learning zu schaffen. Es kann nicht sein, dass der digitale Unterricht immer noch so viele Schwierigkeiten bereitet.“ – Elias Krall, Landesobmann

19. Oktober 2020

Forderungen der Schülerunion Tirol

Nicht nur für die Zeit des Distance Learning fordert die Schülerunion, die Digitalisierung in den Schulen schneller voran zu treiben. Die Versorgung mit digitalen Endgeräten, aber auch mit der notwendigen Software ist uns ein besonderes Anliegen in dieser fordernden Zeit. Um einen reibungsloseren Ablauf sicherzustellen, sollten auch die Lehrpersonen flächendeckend mit den Mitteln der Technik vertraut sein. Hier gilt es noch Mängel auszugleichen.

10. Oktober 2020