Studiogespräch mit Julius Rasp: “Schüler und Mental Health”

Seit März bewerben die Schülerinnen und Schüler ihr Volksbegehren. Wie das gelaufen ist und was sie vorhaben, falls ihr Volksbegehren nicht ins Parlament kommt, das erfahren Sie jetzt im Studiogespräch.

06. Mai 2022

Mental Health Jugendvolksbegehren fordert mehr Aufklärung und Unterstützung in den Schulen!

Das Mental Health Jugendvolksbegehren kann ab jetzt bis 9.Mai unterschrieben werden. Eine Unterschrift kann ein Leben retten, denn Suizid ist die zweithäufigste Todesursache bei Jugendlichen.

02. Mai 2022

Jugendvolksbegehren: Start der Initiative “Gut, und selbst?”

Wer Zahnschmerzen hat, der geht zum Zahnarzt. Wem es psychisch nicht gut geht und wer dann zu einem Psychologen möchte, werde schräg angeschaut. Das meint die Schülerunion. Die psychische Gesundheit sei nach wie vor ein Tabuthema. Die Schülerorganisation will das jetzt ändern. Dazu startet sie bundesweit ein Volksbegehren.

31. März 2022

Start der Initiative zum Mental Health Jugendvolksbegehren

Mit dem heutigen Tag startet die multiorganisationale Initiative zum Thema der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen der Schülerunion. Mehr als 50 Organisationen und Expert:innen sind daran beteiligt. Die Initiative richtet Forderungen an die Politik und setzt selbst Angebote an den Schulen um.

9. März 2022

Kick-Off zur Initiative “Gut, und selbst?”

Die Initiative “Gut, und selbst? – Weil die Antwort auf “Wie geht’s dir?” nicht immer “gut” sein muss” startet am 09.03.2022 und lädt zur erstmaligen Präsentation ein. Diese Initiative wurde von über 50 Organisationen und Expertinnen und Experten gestartet und richtet durch das Mental Health Jugendvolksbegehren Forderungen an die Politik auf allen Ebenen.

03. März 2022

Kooperation statt Konfrontation | Matura 2022

Die aktuelle Maturadebatte polarisiert in Klassenzimmern und schulpolitischen Vereinen. Für viele ist es ein emotionales Thema und nicht alle sind mit den jetzigen Regelungen zufrieden. Wir als Schülerunion Tirol setzen auf den konstruktiven und wertschätzenden Dialog mit den Entscheidungsträgerinnen und -trägern.

18. Jänner 2022

Studiogespräch mit dem stellvertretenden Bundesschulsprecher

Judith Nagiller spricht im Studiogespräch mit dem stellvertretenden Bundesschulsprecher Michael Scharf. Er vertritt die Schülerinnen und Schüler Österreichs.

14. Jänner 2022

Matura: Schulsprecher fordern klarere Regeln

Tiroler Schülervertreter fordern mehr Klarheit und Nachschärfungen, was die Regeln für die heurige Matura betrifft. Im Gegensatz zu den AHS gebe es vor allem für Schülerinnen und Schüler an berufsbildenden Schulen noch viel Unsicherheit.

13. Jänner 2022

Mündliche Matura wieder Pflicht: Schüler beharren auf Freiwilligkeit

Bildungsminister Polaschek legt die Regeln für die heurige Matura fest. Schülerinnen und Schüler beharren auf Freiwilligkeit bei der mündlichen Prüfung.

13. Jänner 2022

Maßnahmen zur Reifeprüfung 2022 mit Mängeln

Die Schülerunion Tirol äußerte sich zu den Maßnahmen für die Reifeprüfung 2022. Neben der positiven Planungssicherheit kritisiert man allerdings auch kleine Mängel.

13. Jänner 2022

Schülerunion kritisiert mangelnde Kommunikation

Bis zum Beginn der Maturaprüfungen an Innsbrucks Schulen sind es nur mehr etwas mehr als drei Monate. Gestern wurden vom Bildungsministerium die Prüfungsmodalitäten verlautbart. Die Schülerunion Tirol kritisiert fehlende Informationen für BMHS und BMS Schüler.

13. Jänner 2022

Maturamaßnahmen 2022 ausbaufähig

Gestern wurden endlich die Maßnahmen für die Reifeprüfung 2022 vorgestellt. Somit ist den Schülerinnen und Schülern einiges an Planungssicherheit gegeben. Neben einigen Lichtblicken gibt es leider aber auch Mängel. Das Regelwerk zur kommenden Matura ist ein Schritt in die richtige Richtung, allerdings noch ausbaufähig.

12. Jänner 2022

BSV Wahl 21/22

Die Wahlen zur Bundesschülervertretung (BSV) 2021/22 sind geschlagen und die Stimmzettel ausgezählt. Doch eines Sticht für uns als Tiroler Schülerunion besonders heraus: Michael Scharf aus Tirol ist BMHS-Bereichssprecher! Somit agiert er als direktes Sprachrohr für alle 195.000 BMHS-Schülerinnen und -Schüler Österreichs und als Stellvertreter der neuen Bundesschulsprecherin Susanna Öllinger.

17. September 2021

Schülerunion Tirol stellt Forderungen für ein neues Schuljahr

In Tirol startet die Schule nach der Sommerpause wieder. Am 13. September starten die Schulen wieder in Tirol. Die Schülerunion Tirol ist besorgt, denn der Schulstart im Osten in der vergangenen Woche hat gezeigt, dass das Coronakonzept für Schulen nicht hieb und stichfest ist.

13. September 2021

3-Stufen-Plan für einen geregelten Schulablauf

Dadurch dass die Pläne für das Vorgehen an Schulen jetzt schon bekannt sind, fällt es nochmals leichter, den Schulstart angemessen vorbereiten zu können. Fehler von letztem Jahr, wie beispielsweise das Totalversagen der Corona-Ampel an Schulen, dürfen sich nicht wiederholen. Außerdem muss man immer wieder das Bewusstsein herstellen, dass wir in einer Pandemie sind und um sie doch endlich zu einem Ende zu bringen, die Maßnahmen respektieren und einhalten müssen.

30. August 2021

Schülerunion Tirol unter neuer Führung – Elias Mösch ist neuer Landesobmann

Vergangenen Freitag wurde Elias Mösch am 46. ordentlichen Landestag der Schülerunion Tirol in Wattens zum neuen Landesobmann gewählt. An seiner Seite steht die neue Landesgeschäftsführerin Jana Hechenblaikner. Mit dem breit aufgestellten neuen Landesvorstand ist ein Team am Zug, das sich um die Anliegen aller Schülerinnen und Schüler kümmert, und das in jedem Schulartbereich.

20. August 2021

Schülerunion Tirol stellt die absolute Mehrheit der Mandate für die Landesschülervertretung

Am 07. Juli 2021 fanden die Wahlen zur Landesschülervertretung 2021/22 in Tirol statt. Auch die Schülerunion Tirol stellte wieder ein Kandidat*innenteam. Am Ende des Tages stand das Ergebnis fest: Die Schülerunion Tirol stellt mit 16 von 18 Mandaten erneut die absolute Mehrheit der Landesschülervertretung.

07. Juli 2021

Forderung: Anpassungen für den Schichtbetrieb in Berufsschulen und mehr Informationen

Die Berufsschulen befinden sich derzeit genauso wie die AHSen und BMHSen im Schichtbetrieb. Dennoch werden die Berufsschulen weiterhin sehr vernachlässigt und bekommen nur vereinzelt Informationen. Gerade für den Schichtbetrieb und die Lehre mit Matura braucht es Anpassungen. Berufsschülerunion Tirol fordert daher: Das muss sich ändern!

23. März 2021

Forderung: Fachpraktische Prüfungen auf freiwilliger Basis

Seit Februar 2020 findet der Praxisunterricht an den Schulen Österreichs nicht mehr so statt, wie Schülerinnen und Schüler es gewohnt sind. Die notwendigen Übungseinheiten, um eine Diplomprüfung im Frühling im gewohnten Ausmaß abhalten zu können, fehlen.

08. Februar 2021

BSU Tirol fordert eine Öffnung der Berufsschulen

Die Berufsschulen müssen öffnen! Mit Sicherheitskonzepten und genügend Maßnahmen muss es möglich sein, dass die Berufsschülerinnen und Berufsschüler ihre Bildungseinrichtung besuchen dürfen, zumal ihre Lehrlingsvertragsdauer nicht verlängert werden kann.
Es bedarf auch für die Berufsschulen an genügend Informationen! Es darf nicht sein, dass diese derart vernachlässigt werden. Aus den Emails des Ministeriums oder der Bildungsdirektion geht selten klar hervor, ob die neuen Regelungen auch auf den Berufsschulbereich zutreffen.

21. Jänner 2021

Öffnung der Berufsschulen gefordert

Die Praxis ist für jede Berufsschülerin und jeden Berufsschüler unerlässlich, zumal sich viele auf ihre Lehrabschlussprüfung vorbereiten müssen. Genau dieser Praxisunterricht ist im Distance Learning allerdings nicht möglich. Bisher wurde den Berufsschulen kaum Aufmerksamkeit geschenkt und sie sind gänzlich untergegangen.

21. Jänner 2021

Schülervertreter fordern offene Berufsschulen

Seit Anfang November sind die Berufsschülerinnen und Berufsschüler zu Hause und dürfen ihre Bildungseinrichtung nicht mehr besuchen. Während das Distance Learning bei den Schülerinnen und Schülern der AHSen und BMHSen zwar umstritten, aber dennoch schaffbar ist, bekommen die Berufsschulen kaum Informationen und bleiben dauerhaft geschlossen. BSU fordert: So kann es nicht weitergehen, die Berufsschulen müssen öffnen!

21. Jänner 2021

Distance Learning

Es geht die Angst um, durch die Umstellung auf Distance Learning den Anschluss zu verlieren und den Anforderungen der Prüfungen nicht genügen zu können. Besonders bei den Abschlussklassen ist die Frustration groß. Im Oktober hatten diese Maßnahmen im schulischen Bereich einige Schülerinnen und Schüler zu Demonstrationen veranlasst.

19. Oktober 2020

Forderung nach mehr Digitalisierung 

„Das Wichtigste für uns ist natürlich, dass auf die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler, sowie der Lehrkräfte geachtet wird. Dennoch müssen entsprechende Maßnahmen gesetzt werden, um ein funktionierendes und vor allem effektives System des Distance-Learning zu schaffen. Es kann nicht sein, dass der digitale Unterricht immer noch so viele Schwierigkeiten bereitet.“ – Elias Krall, Landesobmann

19. Oktober 2020

Forderungen der Schülerunion Tirol

Nicht nur für die Zeit des Distance Learning fordert die Schülerunion, die Digitalisierung in den Schulen schneller voran zu treiben. Die Versorgung mit digitalen Endgeräten, aber auch mit der notwendigen Software ist uns ein besonderes Anliegen in dieser fordernden Zeit. Um einen reibungsloseren Ablauf sicherzustellen, sollten auch die Lehrpersonen flächendeckend mit den Mitteln der Technik vertraut sein. Hier gilt es noch Mängel auszugleichen.

10. Oktober 2020